Samstag, 14. April 2018

Visa für bestimmte Orte/Gebiete Chinas

Visum für Hainan

Reisende aus 21 Staaten müssen für die Insel Hainan im Südchinesischen Meer kein China Visum beantragen, sofern sie Hainan für einen maximal 15-tägigen Urlaubsaufenthalt besuchen. Zu diesen 21 Staaten gehören neben Deutschland auch die Schweiz, Österreich, Holland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Schweden, Russland, Japan, Korea, Singapur, Philippinen, Indonesien, Thailand, Malaysia, USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Bei einer direkten Einreise nach Hainan - zum Beispiel mit einem Flug über Hongkong - ist damit kein Visum im Pass mehr für Reisende aus den vorgenannten Ländern nötig. Bei Ankunft in den Städten Haikou oder Sanya bekommt man stattdessen eine Aufenthaltsgenehmigung, die auch verlängert werden kann.


Visum für Hongkong

Deutsche Staatsbürger (sowie Staatsbürger aus EU-Staaten und einigen anderen Ländern) können nach Hongkong für einen Zeitraum von 90 Tagen ohne Visum einreisen. Nach Ausreise (z.B. nach China) kann im Anschluss erneut ein visafreier Aufenthalt von 90 Tagen in Hongkong gewährt werden. Voraussetzung ist jeweils, dass bei der Einreise ein noch mindestens sechs Monate gültiger deutscher Reisepass vorgelegt wird. Bei Transitreisen via Hongkong in andere Länder Südostasiens muss der Pass am Tag der Weiterreise sogar noch mehr als sechs Monate gültig sein.
In folgenden Situationen hingegen ist ein Visum beim Generalkonsulat der V.R. China oder bei der Immigrationsbehörde in Hongkong zu beantragen:

- Der Aufenthalt dauert länger als 90 Tage.
- Die Einreise dient der Aufnahme einer Arbeitsstelle, einer langfristigen Übersiedlung, Aufführungen, Veranstaltungen und einer Messe oder Ausstellung.
- Der Aufenthalt dient einem Studium, beruflicher Ausbildung oder Fortbildung in verschiedenen Sektoren.


Visum für Macao

Deutschen Staatsangehörigen wird nach Information des Auswärtigen Amtes bei der Ankunft am Flughafen bzw. am Fähranleger in Macau ein Visum mit einer Gültigkeit von 90 Tagen gewährt. Voraussetzung ist, dass der Reisende einen gültigen deutschen Reisepass vorlegt. Eine einmalige Verlängerung des Visums um weitere 30 Tage ist vor Ort problemlos möglich.

Wird das mit einer Gültigkeit von 90 Tagen gewährte Visum ohne Verlängerung und sei es auch nur versehentlich überschritten, muss damit gerechnet werden, dass die Behörden in Macau auf einer unmittelbaren Ausreise bestehen und eine u.U. einjährige Wiedereinreisesperre verhängen. Auch längere Aufenthalte (bis maximal 1 Jahr), sowie Visa zur Familienzusammenführung können nach Einreise, innerhalb der zunächst gewährten 90-Tage-Frist, beim Macau Immigration Service beantragt werden.


Visum für Taiwan

Laut Information des Auswärtigen Amtes benötigen Deutsche Staatsangehörige für Besuchsaufenthalte von bis zu 30 Tagen kein Visum, soweit bei der Einreise ein bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket (mit Visum für das Zielland) vorgelegt werden kann. Dies gilt jedoch nur für Einreisen über die internationalen Flughäfen Taiwan-Taoyuan International Airport (früher: CKS Taipei) und Kaohsiung International Airport, die Flughäfen Kinmen, Magong (Penghu), Taichung und Taipei Songshan Airport sowie die Seehäfen Keelung, Hualien, Taichung, Kinmen Shuitou Harbour, Mazu und Kaohsiung. Eine Verlängerung der Aufenthaltsdauer ist ausgeschlossen.
Bei Einreise mit einem vorläufigen Reisepass wird ein Visum benötigt (Landing Visa). Dies kann jedoch nur bei der Einreise über den Flughafen Taiwan Taoyuan International Airport beantragt werden. Über andere Flug- oder Seehäfen ist eine Beantragung derzeit nicht möglich.
Für Aufenthalte von mehr als 30 Tagen besteht auch für deutsche Staatsangehörige Visumspflicht; das Visum ist vor der Einreise einzuholen.


Visum für Tibet

Für die Einreise in das autonome Gebiet Tibet werden sowohl ein spezielles China Visum (Gruppenvisum) als auch eine Einreisegenehmigung für Tibet benötigt. Das normale Touristenvisum ist nicht ausreichend. Das erforderliche Gruppenvisum ist gemäß "China Visum Ratgeber" bei der chinesischen Botschaft, bei den chinesischen Konsulaten oder über eine Visaagentur, z.B. China Visum Service Li Xutang, erhältlich. Die Einreisegenehmigung für Tibet wird beim Reiseveranstalter oder Reisebüro in Tibet beantragt.
Die Einreisebestimmungen für Tibet unterliegen häufigen Änderungen, so dass es sich empfiehlt, sich vor dem Reisebeginn genauestens über die aktuellen Bestimmungen zu informieren.



Haben Sie eine Reise- bzw. China/Asien-relevante Seite und möchten Sie hier gern einen Link zu Ihrer Seite? Dann senden Sie eine Mail an china-visum"at"arcor.de.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Visa für bestimmte...
Visum für Hainan Reisende aus 21 Staaten müssen...
china-visum - 20. Okt, 14:09

Suche

 

Status

Online seit 2675 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Apr, 10:31

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden